Versicherungs-Apps beenden den Papierkrieg, beschleunigen die Kommunikation und sparen somit Zeit und Geld: Die Vorteile für Kunden liegen auf der Hand. Für Versicherer bedeuten die neuen Technologien aber vor allem Konkurrenz und den Zwang zur Digitalisierung – wenn auch nur als Hybridmodell.

Durch die wachsende Anzahl innovativer Angebote sogenannter InsurTech-Unternehmen verschärft sich für die klassischen Player der Versicherungsbranche der digitale Wettbewerb um den Kunden immer mehr. Um mithalten zu können, müssen Versicherungsunternehmen innovativer werden und mit mindestens ebenso attraktiven digitalen Services aufzurüsten.

Wettbewerbsumfeld in der Versicherungsbranche
Wettbewerbsumfeld Offline Online Versicherungsbranche

Viele Versicherungsgesellschaften sowie deren klassische Vertreter verfügen zwar bereits über eine gewisse Online-Präsenz inklusive Social-Media-Auftritten und setzen sogar teilweise auf Apps. Jedoch mangelt es den meisten an einem integrierten und ganzheitlichen Ansatz mit Kundenfokus, der die Vorteile der analogen und digitalen Welt miteinander verbindet. Denn genau hier kann eine Schwachstelle der InsurTech-Innovationen identifiziert werden: Digitale Versicherer, wie sie in den USA bereits in Form des Lebensversicherers eLife existieren, verlegen die komplette Wertschöpfungskette in die Online-Welt: Von der Information und Beratung über den Vertragsabschluss bis hin zur Verwaltung der Versicherungen – alle Schritte sind digitalisiert. Die persönliche und individuelle Betreuung, die seit jeher Kernbestandteil der Versicherungsbranche ist und als Schlüssel für eine nachhaltige Kundenbindung gilt, rückt aber häufig in den Hintergrund.

Inwiefern die zahlreichen Apps und digitalen Innovationen der InsurTechs deshalb die klassischen Bedürfnisse der Kunden optimal abdecken können, muss für jeden Case individuell bewertet werden. Jede Organisation der Branche sollte jedoch hinterfragen, für welche Teile der Wertschöpfungskette eine digitale Transformation tatsächlich Vorteile mit sich bringt. Eine Digitalisierung von Versicherungsservices sollte nur durchführt werden, wenn es sich sowohl aus Unternehmens- als auch Kundensicht als sinnvoll und gewinnbringend erweist. Für jede Organisation der Versicherungsbranche ist es deshalb essenziell, die Berührungspunkte mit dem Kunden und damit die Customer Journey zu verstehen und die Erkenntnisse gewinnbringend für das Hybridmodell aus analoger und digitaler Vermarktung zu nutzen.

Welche Faktoren für einen erfolgreichen, ganzheitlichen Vertriebsansatz in der Versicherungsbranche entscheidend sind, zeigt folgende Grafik:

Erfolgsfaktoren Digitalisierung Versicherungsbranche

Erfahren Sie mehr, wie OMMAX Sie bei Ihrer digitalen Strategie unterstützen kann.