Schon lange vermutet, nun ist es offiziell: John Mueller hat via Twitter den Artikel vom Search Engine Land bestätigt. Dieser besagt, dass Google nun offiziell den Toolbar PageRank aus dem Browser entfernen wird.
Natürlich wird der PageRank weiterhin im internen Ranking-Algorithmus von Google genutzt werden und dort auch immer noch eine wichtige Rolle spielen. Was sich jetzt ändert, ist jedoch die Betrachtung von außen bzw. die direkte, schnelle Bewertung einer Webseite.

The King is dead! Long live the King!

Innerhalb der nächsten Wochen werde viele PR-Analyse-Tools aus dem Markt verschwinden bzw. keine validen Daten mehr ausspielen. Welche Werte sollen also zur Bewertung einer Domain jetzt herangezogen werden? Grundsätzlich empfehlen wir natürlich auf eine schnelle Analyse zu verzichten bzw. mehrere Faktoren bei der Betrachtung und Bewertung einer Webseite zu berücksichtigen. Hierzu zählen folgende Faktoren:

  • Themenrelevanz zur eigenen Domain
  • Vermeidung von toxischen Domains (Spam-Seiten, Verbotene Inhalte, Crawler etc.)
  • Qualität und Quantität des Back Link Portfolios
  • Nutzerfreundliches Design der Domain
  • Struktureller Aufbau der Seite

Sollte dennoch eine schnelle Bewertung der Domain gebraucht werden, empfehlen wir den CEMPER Power Trust™ von Link Research Tools. Diese Metrik bewertet eine Domain aufgrund ihrer Stärke und ihrer Vertrauenswürdigkeit. Dabei wird die Stärke ähnlich kalkuliert wie beim PageRank-Algorithmus, indem die Anzahl und Stärke des Links berechnet wird. Da die Stärke allein aber mittlerweile nicht aussagekräftig genug ist, wird zusätzlich noch das Vertrauen in das Gesamtresultat einkalkuliert. Diese Vertrauenswürdigkeit wird durch das vererbte Vertrauen einer vertrauenswürdigen Seite berechnet.

Durch den Power Trust™ Wert lassen sich so vier Kategorien ermitteln, in welche Domains unterteilt werden können. Folgende Abbildung von Link Research Tools zeigt die Kategorien:

Cemper Power Trust Link Research Tools

Wir empfehlen Ihnen, vor allem Domains aus den Kategorien Superstars und High Potentials für Ihr Backlinkportfolio ins Auge zu fassen. Wenn Domains ein hohes Vertrauen besitzen und auf Ihre Seite verweisen, geben Sie automatisch dieses Vertrauen auch an Ihre Domain weiter. So besitzen bspw. Universitäten oder Behörden meist Domains mit einer geringen Stärke, aber einem außerordentlich hohen Vertrauen.

Dagegen steht vor allem die Kategorie Nitro, welche auf den ersten Blick gut wirkt und meist auch einen schnellen Erfolg mit sich bringt. Für langfristige SEO-Maßnahmen können diese Links aber auch sehr schnell das genaue Gegenteil bewirken und im schlimmsten Fall mit einer Abstrafung von Google bewertet werden. Bekannte Seiten dieser Kategorien befinden sich vor allem im „Gambling und Adult Entertainment“ Bereich.

Sollten Sie bei der Betrachtung Ihres Backlinkportfolios Hilfe benötigen, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Wir geben Ihnen eine ausführliche Analyse ihres gesamten Portfolios oder betrachten alternativ einzelne Domains auf Basis aller notwendigen Faktoren.